Frische Luft und reichlich Sonnenlicht

Unsere einheimischen Bonsai und fast alle Bäume aus Japan stammen aus gemässigten Zonen. Diese Pflanzen bleiben auch als Bonsai den Jahreszeiten und dem Temperaturwechsel von Tag und Nacht ausgesetzt. In der Wohnung überleben sie nicht. Halten Sie die Bäume also möglichst freistehend im Garten. Auf einem Balkon sollten die Bäume nicht gedeckt oder nahe einer Wand stehen, sondern möglichst weit vorne mit genügend Licht und Sonne.

Viele Bonsais werden zu schattig und zu dunkel gehalten. Je sonniger der Standort, desto mehr Wasser benötigen die Pflanzen. Dank intensiver Kontrollen wissen Sie, wann wie viel gegossen werden muss.

Ab Mitte Mai bis ca. September fühlen sich auch die tropischen und subtropischen Bonsais im Freien wohl. In einem Raum erhalten sie im Gegensatz zu draussen deutlich weniger Sonnenlicht und Luftfeuchtigkeit.

Platzieren Sie diese Bonsais anfänglich leicht schattiert, um Verbrennungen durch das Sonnenlicht zu vermeiden. Nach kurzer Akklimatisation können Sie die Bonsai langsam an die Sonneneinstrahlung gewöhnen. Auch hier ist eine regelmässige Feuchtigkeitskontrolle wichtig.