Blühende Leidenschaft für Pflanzen seit 1879

Die Firmengeschichte beginnt im Jahr 1879, als der erst 28-jährige Johann Zulauf eine kleine Landgärtnerei und Baumschule am Dorfrand von Schinznach-Dorf eröffnet. Der Firmenname lautet dazumal: Johann Zulauf, Gärtnerei und Samenhandlung. Doch bereits drei Jahre später stirbt der Firmengründer. Sein Bruder Jakob heiratet darauf dessen Witwe und übernimmt den Betrieb. Um die Jahrhundertwende übernehmen Johanns beide Söhne den Betrieb und teilen ihn gütlich auf: Hermann Zulauf leitet die Baumschule, Hans betreut den Landwirtschaftsbetrieb und die Aufzucht von Obsthochstämmen. Ab 1928 beginnt Hermann Zulauf mit dem Bau der Baumschulbahn als Transportbahn für schwere Pflanzen und Material.
 

Johann Zulauf, Firmengründer
Hermann Zulauf
Rosa Zulauf- Krähenbühl

1960 übernimmt Rosa Zulauf-Krähenbühl, die zweite Frau von Hermann Zulauf, den Betrieb. Sieben Jahre später führt der Sohn von Hermann und Rosa Zulauf, Dr. Hermann Zulauf, die Containerkultur ein, die Aufzucht der Baumschulpflanzen im Topf statt im Freiland. Zulauf wird zur führenden und bis heute grössten Containerbaumschule der Schweiz. Im Jahr 1977 eröffnet der Betrieb das Bonsai-Center. Zwei Jahre später wird die Baumschulbahn zum hundertsten Jubiläum als öffentliche Dampfbahn erweitert und der Baumschulpark ausgebaut.
 

Containerpflanzen
Belegschaft in den 50er
Die Baumschulbahn 1980

1981 folgt die Eröffnung des Garten-Centers in Schinznach-Dorf. Sechs Jahre später geht die Expansion weiter: Das Garten-Center Zulauf am Altmarkt in Liestal öffnet seine Türen für die Kundschaft. 1998 hält mit Gärtnermeister Christian Zulauf die 4. Generation Einzug in den Betrieb, sechs Jahre später folgt ihm sein jüngerer Bruder und Gartenbauingenieur Johannes.
 

Neubau des Garten- und Bonsai-Centers in Schinznach-Dorf

2003 wird der Neubau des Garten- und Bonsai-Centers mit der Erweiterung auf über 20'000 m Verkaufsfläche in Schinznach-Dorf eröffnet. Seit dem Jahr 2006 lautet der offizielle Firmenname Zulauf AG. Unter dem Slogan «Die grüne Quelle» gibt sich das Unternehmen ein neues Erscheinungsbild.

 

Zulauflogos im Laufe der Zeit