Pflanzen richtig giessen

Beim Pflanzen wässern zeigt sich, wer tatsächlich einen grünen Daumen hat. Was einfach tönt, hat's in sich: Zeitpunkt, Häufigkeit und Menge können von Pflanze zu Pflanze variieren. Wir empfehlen: lieber weniger oft, dafür ausgiebig!

Damit in Ihrem Garten und auf Ihrem Balkon nichts schief geht, haben wir hier ein paar Tipps zusammengetragen.

Jede Pflanze hat einen anderen Wasserbedarf

Als erstes gilt es abzuklären, welche Pflanze auf dem Balkon welche Ansprüche an die Wassergaben hat. Je nach Art, Topfgrösse und weiteren Kriterien können diese stark variieren. Dazu beachten Sie die Giessanleitungen auf den Etiketten oder fragen Sie beim Kauf das Fachpersonal. Bei Gartenpflanzen kann in einem normalen Sommer meist auf zusätzliches Giessen verzichtet werden, sind sie einmal gut eingewachsen.

Ein Zuviel beim Wässern ist oft schlimmer als ein Zuwenig. Steht die Pflanze im Wasser, so gelangt zuwenig Sauerstoff an die Wurzeln und diese verfaulen. Tatsächlich ist es so, dass die Pflanzen dabei ähnliche Symptome aufweisen wie beim Vertrocknen: die Blätter und Triebe welken und trocknen später sogar aus. Dies hat zur Folge, dass Pflanzenfreunde erst recht viel Wasser geben und die Pflanzen endgültig "ersäufen".

Damit Ihre Schützlinge den Sommer möglichst gut überstehen, haben wir hier darum die wichtigsten Giessregeln für Sie zusammengestellt:

Tipps zum richtigen Giessen

  • Vor dem Giessen mit dem Finger im Erdsubstrat prüfen, ob es noch feucht ist. In diesem Fall mit Wässern zuwarten.
  • Lieber weniger oft giessen, dafür ausgiebig!
  • Pflanzen in kleinen Gefässen, Orchideen und Bonsai am besten ins Wasserbad tauchen und anschliessend gut abtropfen lassen.
  • Giessanleitung auf den Etiketten oder in der Literatur beachten.
  • Womöglich weiches Regenwasser verwenden.

Ferienabwesenheit

Stolze Garten- und Balkonbesitzer stehen im Sommer immer wieder vor dem Problem, dass sie ihre Pflanzen während der Ferien in fremde Obhut geben müssen. Guter Rat ist teuer, wenn die Nachbarn, Freunde oder Verwandte nicht gerade Garten-Craks sind. Ganz sich selbst überlassen kann man seine Schützlinge in den heissen Sommermonaten ja nicht.

Wir empfehlen folgendes:

  • Kübelpflanzen, Blumen in Gefässen, Balkonkisten, Kräuter etc. soweit möglich an einen schattigen, geschützten Ort stellen.
  • Eventuell die Pflanzen leicht zurückschneiden, um so den Wasserbedarf zu reduzieren. Kräuter abernten.
  • Vor der Abreise nochmals richtig ausführlich wässern.
  • Nachbarn oder andere Giess-Aushilfen genau über den Wasserbedarf der einzelnen Pflanzen ins Bild setzen, vielleicht mit einer kleinen Beschreibung und einem Plan.
  • Obenstehende Giessregeln unbedingt einhalten, Pflanzen nicht "ersäufen"!

Bonsai giessen

Bei Bonsai ist die Pflege intensiver als bei "normalen" Pflanzen, da die meisten Bonsai aus optischen Gründen in kleinen, flachen Schalen stehen. Am besten kontrollieren Sie täglich den Wasserbedarf. Gegossen wird jedoch nur, wenn die Erde gut abgetrocknet ist. Durch tägliches Abtasten der Erde mit den Fingern spüren Sie, ob der Baum zu trocken oder zu nass gehalten wird. Ob und wie viel Wasser die Pflanze benötigt, hängt von der Art, vom Wetter und vom Standort ab. Regenwasser ist weich und eignet sich deshalb ideal zum Giessen.