Pflanzen für das Schlafzimmer

Genügend Sauerstoff im Schlafraum ist das A und O für einen gesunden, erholsamen Schlaf. Gewisse Zimmerpflanzen geben nachts Sauerstoff ab und filtern Schadstoffe aus der Luft.

Das Einblatt (Spathiphyllum) Das Einblatt (Spathiphyllum)

Schlafen Sie gut!

Pflanzen wirken sich bekanntlich positiv auf das Raumklima aus. Aber Pflanzen in den Schlafräumen? Da gehen die Meinungen weit auseinander. Es gibt jedoch Zimmerpflanzen, die sich durchaus für das Schlafgemach eigenen, wie zum Beispiel der Bogenhanf. Der Bogenhanf, im Volksmund auch Schwiegermutterzunge genannt, gibt in der Nacht Sauerstoff ab, während er gleichzeitig Kohlendioxid aufnimmt. In der Pflege stellt er nur bescheidene Ansprüche. Die Aloe Vera ist nicht nur eine bemerkenswerte Heilpflanze, sie gibt wie der Bogenhanf nachts Sauerstoff ab und ist zudem sehr dekorativ und pflegeleicht. Ein wirklich hübsches Pflänzchen ist das Einblatt. Mit den farbigen Blüten von Weiss über Rosa bis hin zu dunklem Rot lassen sich im Schlafzimmer tolle Akzente setzen. Die Feuchtigkeit die die Blüten abgeben, können gemäss Tests der NASA die Luftfeuchtigkeit bis zu 5% steigern. Auch in der Filterung von Benzolen und anderen Giftstoffen aus der Luft ist das Einblatt ein wahrer Künstler. Ebenfalls gut für Schlafräume geeignet sind Grünlilie, gemeiner Efeu oder für diejenigen, welche ein südliches Ambiente mögen, die Bergpalme.