Hangrutsch

Bei uns rutscht der Hang. Können Sie mir eine Kombination von Pflanzen nennen, keine hohen Bäume, welche ein bestmögliches Wurzelnetz bilden und optimal für Hangsicherungen wären? K.K.

Unsere Antwort

Anhand des Bildes scheint der Hang extrem steil zu sein. Ist das tatsächlich so, werden Sie, um längerfristig Ruhe zu haben, wohl kaum darum herumkommen, diesen durch bauliche Massnahmen zu sichern.

Pflanzen, welche sich grundsätzlich zur Befestigung eines Hanges eignen und dabei nicht allzu hoch werden, sind Sträucher wie Liguster (Ligustrum) und Kornelkirsche (Cornus mas). Deutlich kleiner bleiben Fingerstrauch (Potentilla fruticosa), sowie flachwachsende Arten wie Zwergmispeln (Cotoneaster), Kriechwachholder (Juniperus communis 'Repanda') und Kleinstrauch-Rosen. Sehr tief wurzeln übrigens Besenginster (Cytisus scoparius) und Hunds-Rosen (Rosa canina). In Kombination mit den vorab erwähnten Pflanzen können diese sogar recht steile Hänge befestigen.

Ebenfalls eignen sich bodendeckende Stauden, welche mit ihrem dichten Blatt- und Blütenteppich zusätzlich schon nach kurzer Zeit das Unkraut unterdrücken. Dabei sind viele an Trieben oder Wurzeln ausläuferbildend, so dass sich bald ein dichtes Netz bildet, welches das Erdreich vor Erosion schützt. Je nach Lage eignen sich beispielsweise Storchschnabel (Geranium), Goldnessel (Lamium galeobdolon), Elfenblume (Epimedium), Waldsteinie (Waldsteinia ternata) und Frauenmantel (Alchemilla mollis) sowie Ysander (Pachysandra), Efeu (Hedera) oder Teppich-Johanniskraut (Hypericum calycinum), welche immergrün sind. Bezüglich der richtigen Pflanzenwahl, Pflanzabstand sowie Pflege empfehlen wir Ihnen, persönlich in der Baumschul- und Staudenabteilung im Gartencenter vorbeizuschauen. Hier können Ihnen die Gärtnerinnen und Gärtner vor Ort besser Auskunft geben, als dies auf virtuellem Wege der Fall ist.

Bis die Pflanzen richtig eingewachsen sind, empfiehlt es sich, das Erdreich zwischen den Pflanzen zu mulchen. So wird der Boden nicht nur vor Erosion geschützt, sondern die Pflanzen auch vor wüchsigem Unkraut. Bei sehr steilen Hängen können zusätzlich Gewebematten oder –netze, eingebracht werden, welche sich nach einigen Jahren auflösen. Geht es ans Pflanzen, schneidet man einfach Schlitze in die Matten.