April

Frühjahrsputz für Teich und Rasen

Im April ist es Zeit, den Teich wieder auf Vordermann zu bringen. Abgestorbene Pflanzenteile abfischen, ev. Wasser austauschen und die Pumpe wieder in Betrieb nehmen. Ebenso hat der Winter den Rasen beansprucht. Durch Mähen, Vertikutieren und Nachsähen wird er wieder frisch und munter. 
Obwohl das Gartenjahr gerade erst angefangen hat, kann bereits geerntet werden. Je nach Witterung ist im April der Rhabarber schon reif zur ersten Ernte. Ein erster Gruss aus dem Garten für eine feine Rhabarberwähe oder ein Rhabarbermousse. Und wer im Herbst vergessen hat, die Erdbeeren zu pflanzen, kann das jetzt noch nachholen. Der Ertrag wird zwar erst im zweiten Jahr richtig ergiebig sein, aber einige Erdbeeren können Sie bestimmt schon ernten.


Der April ist der ideale Zeitpunkt, um neue Pflanzen in den Garten zu setzen. Dabei muss man einige Punkte bei der Vorbereitung beachten.

weiterlesen

Kaum hat der Frühling begonnen, kann schon geerntet werden! Ein erster Bote in der Küche sind Rhabarber, die ab April reif sind.

weiterlesen

Im Staudenbeet spriessen bereits neue Triebe. Bevor sie in die Höhe wachsen, werden die alten Strünke dicht über dem Boden gekappt und die Schutzdecke aus Laub und Reisig kann abgeräumt werden.

weiterlesen

Die Rasenpflege beginnt je nach Witterungseinflüssen im März bis April.

weiterlesen

Vorschau Mai

Einjährige Kletterpflanzen für Balkon und Terrasse

Es muss nicht immer Clematis, Geissblatt oder Kletterrose sein, wenn es um den Sichtschutz auf dem Sitzplatz, Balkon oder der Terrasse geht. Auch einjährige Kletterer wie Prunkwinde, Kapuzinerkresse, Edelwicke oder Glockenrebe eignen sich sehr gut dazu und bereits ca. 10 Wochen nach der Aussaat kann man sich an den ersten Blüten erfreuen, wobei die der Kapuzinerkresse erst noch essbar sind.

Vorschau Juni

Erster Schnitt

Viele Pflanzen im Garten werden im Juni geschnitten. Die einen, um sie in die Form zu bringen, die sie dann den Rest des Sommers beibehalten werden, weil die Hauptwachstumszeit vorüber ist. Andere wiederum treiben nach dem 1. Schnitt wieder kräftig aus und erfreuen mit einer zweiten Blütezeit. Auch der Buchsbaum wird jetzt geschnitten – zusammen mit dem Nachschnitt im Herbst wird der Buchs richtig dicht und schön. Achten Sie darauf, dass der Buchs nur bei länger anhaltendem bedeckten Wetter geschnitten wird. Starke Sonneneinstrahlung direkt nach dem Schnitt führt zu Verbrennungen der Schnittstellen.

Pflanzen, die wieder austreiben, wie zum Beispiel das Blaukissen, müssen nach dem Schnitt gedüngt werden.