Gärtnern mit Kindern - Halloween

Halloween stammt ursprünglich aus Irland und wurde von Auswanderern mit nach Amerika gebraucht, wo der Brauch am Vorabend von Allerheiligen intensiv gepflegt wurde.

Halloween-Kürbis schnitzen

Suchen Sie einen grossen, reifenden Kürbis, welcher keine Risse oder Quetschungen hat. Trage den Kürbis nie beim Stängel.

Anleitung:

  1. Bereiten Sie Ihre Arbeitsfläche gut vor - es fällt mehr Abfall an, als man vermutet und der ist nass.
  2. Als Werkzeug zum Schnitzen verwenden Sie entweder ein scharfes, schmales Messer oder ein Sägeblatt (letzteres wird empfohlen, es lässt sich damit präziser arbeiten).
  3. Der erste Schritt ist das Ausschneiden eines Deckels, um in das Innere des Kürbisses zu gelangen.
    Ob Sie das an der Oberseite oder Unterseite machen wollen, hängt davon ab, wie Sie den Kürbis beleuchten möchten. Es könnte für die Haltbarkeit besser sein, den Kürbis über die Lichtquelle zu stellen (Deckel unten).
  4. Beachten Sie zweierlei beim Anschneiden des Deckels:
    Wählen Sie eine eckige Form (Sechs- oder Achteck) Es geht nicht nur einfacher, der später wieder aufgesetzte Deckel hält auch stabiler. Schneiden Sie in einem etwa 45°-Winkel (oder ein wenig flacher), damit der Deckel später etwas zum Aufsitzen hat.
  5. Höhlen Sie den Kürbis so aus, dass eine etwa 2cm dicke Wand bleibt (das ergibt sich zumeist automatisch). Verwenden Sie dazu am besten einen Eiskugel-Former, falls nicht vorhanden, einen etwas kantigen Löffel. Das Schwierigste dabei ist das Durchtrennen der Fasern - die sind unheimlich zäh, aber dafür zahllos vorhanden...
  6. Bevor Sie sich jetzt an das eigentliche Schnitzen begeben, brauchen Sie eine Vorlage. Zeichnen Sie zuerst die Konturen der beabsichtigten Schnitte auf den Kürbis oder stecken Sie die Schablone mit Stecknadeln auf dem Kürbis fest und zeichnen Sie die Linien mit einem kräftigen Filzstift nach.
  7. Befolgen Sie beim Schnitzen die Faustregeln:
    – Arbeiten Sie von innen (dem Zentrum ihrer Schnitzerei) nach aussen an den Rand.
    – Schnitzen Sie zuerst die kleineren Teile, dann die grösseren. Zu viel ausgeschnittene bzw. abgebrochene Teile kannst du mit Zahnstochern wieder feststecken.
  8. Als Beleuchtung ist künstliches Licht aufgrund der Sicherheit und der Haltbarkeit am besten geeignet.

Und zu guter Letzt ...
Der Kürbis ist etwas Natürliches – wenn Sie Bedenken wegen der Haltbarkeit haben: Die bestehen halt leider zu Recht. Trotz bester Bemühungen wird Ihr Kürbis den Weg allen Natürlichen gehen und Sie dürfen die bösen Geister wieder selbst schrecken... aber Halloween kommt nächstes Jahr wieder und damit auch neue Kürbisse und noch bessere Ideen.