Jetzt ist Pflanzzeit

Der April ist der ideale Zeitpunkt, um neue Pflanzen in den Garten zu setzen. Dabei muss man einige Punkte bei der Vorbereitung beachten.

Wenn Sie Ihren Garten schon längst erweitern oder umgestalten wollten: Jetzt ist Pflanzzeit. Containerpflanzen verfügen über genügend Wurzelwerk, sie können von Frühling bis Herbst problemlos ins Freie gesetzt werden. Der Boden sollte für die Pflanzung immer gut vorbereitet werden. Er muss gelockert und mit Kompost oder anderem Dünger angereichert werden. Wenn die Pflanzen genug Nährstoffe haben, dann wachsen Sie am besten an und bilden schnell viele Wurzeln.

Achten Sie darauf, dass der Wurzelballen ringsum gelockert wird, ev. können Sie ihn durch senkrechte Schnitte aufschneiden. Die Ballenfläche darf nicht mehr glatt sein, die Gartenerde muss regelmässig in den Ballen eingreifen können. Die Wurzeln sollten vollkommen dicht mit Erde verbunden sind, es dürfen keine Luftlöcher bleiben.

Einige Pflanzen (z.B. Frost- und Staunässe-empfindliche) dürfen ausschliesslich im Frühling gepflanzt werden. Sie haben dann genügend Zeit, anzuwachsen und kräftig zu werden, bevor der erste Winter kommt. Dazu gehören alle mediterranen Pflanzen, Blütenstauden, Gräser, Kräuter, Farne, Bambus und fast alle Wasserpflanzen.

Bei der Pflanzung im Frühjahr muss unbedingt auf genügend Feuchtigkeit geachtet werden. In längeren Trockenperioden sollte regelmässig gegossen werden, das gilt insbesondere auch für die Sommermonate. Giessen Sie nicht zu oft, dafür reichlich. Der Boden soll richtig durchtränkt werden, darf zwischen dem Giessen aber auch wieder abtrocknen.