Schmetterlinge im Garten

Schmetterlinge sind schöne und willkommene Besucher im Garten. Damit der Garten für Raupen attraktiv ist, muss der Tisch für sie mit leckeren Pflanzen gedeckt sein.

Es ist Sommer, bunte Schmetterlinge flattern von Blume zu Blume und laben sich am Nektar voll. Schmetterlinge erfreuen manch Gartenbesitzer durch ihre Schönheit und ihre Leichtigkeit. Leider schrumpft heutzutage der natürliche Lebensraum von Schmetterlingen, umso wichtiger ist es, den eigenen Garten so zu gestalten, dass Schmetterlinge ihn als ihre Heimat wählen. Die Versorgung mit Nektar ist für Schmetterlinge lebenswichtig. Naturnah gestaltete Gärten bieten optimale Lebensbedingungen für die heimische Tierwelt.
Schmetterlinge lieben sonnige Standorte und werden von kräftigen Farben wie Orange, Rot, Gelb, Violett und Pink angelockt. Nachtfalter reagieren auf weisse Blüten, die in der Dämmerung das Licht reflektieren. Auch schwere, süsse Düfte sind für Tag- und Nachtfalter interessant.
Ordnung muss nicht immer sein: Wenn der Garten winterfest gemacht wird, lohnt es sich, etwas Herbstlaub liegen zu lassen, Wiesen ungemäht stehen lassen und Samenstände sowie Fruchtstände von Stauden und Gräsern nicht abzuschneiden. Denn Schmetterlingsraupen, Puppen und Eier überwintern an den trockenen Strünken oder zwischen Blattresten!

Schmetterlinge lieben vor allem Nektarpflanzen wie:

März

Blaukissen, Sal-Weide, Blaustern,

April

Blaukissen, Vergissmeinnicht, Judas-Silberblatt, Sal-Weide, Blaustern, Schlehe,

Mai

Blaukissen, Vergissmeinnicht, Steinkraut, Nachtviole, Judas-Silberblatt, Flockenblumen, Thymian, Wandelröschen, Knöterich-Arten, Margeriten, Nelkenarten, Bärlauch, Schlehe, Flieder,

Juni

Vergissmeinnicht, Nachtviole, Judas-Silberblatt, Flammenblume, Flockenblumen, Skabiosen, Lavendel , Thymian ,Wandelröschen, Knöterich-Arten, Schafgarbe, Margeriten, Nelkenarten, Blutweiderich, Lichtnelke, Bärlauch, Hänge-Buddleia, Rittersporn, Natternkopf, Mädesüss, Flieder, Liguster,

Juli

Echter Dost, Nachtviole, Flammenblume, Flockenblumen, Skabiosen, Lavendel, Tagetes (einfache Sorten), Dahlien (einfache Sorten), Wandelröschen, Knöterich-Arten, Schafgarbe, Margeriten, Distelarten, Nelkenarten, Blutweiderich, Lichtnelke, Sonnenhut, Rittersporn, Natternkopf, Mädesüss, Liguster, Minze,

August

Echter Dost, Flammenblume, Flockenblumen, Skabiosen, Lavendel, Tagetes (einfache Sorten), Dahlien (einfache Sorten), Wandelröschen, Knöterich-Arten, Schafgarbe, Margeriten, Distelarten, Nelkenarten, Blutweiderich, Lichtnelke, Herbstzeitlose, Sonnenhut, Bartblume, Natternkopf, Minze,

September

Echter Dost, Skabiosen, Tagetes (einfache Sorten), Dahlien (einfache Sorten), Wandelröschen, Knöterich-Arten, Fetthenne, Herbstastern, Schafgarbe, Margeriten, Blutweiderich, Herbstzeitlose, Sonnenhut, Bartblume, Natternkopf,

Oktober

Skabiosen, Tagetes (einfache Sorten), Dahlien (einfache Sorten), Wandelröschen, Knöterich-Arten, Fetthenne, Herbstastern, Schafgarbe, Margeriten, Nelkenarten, Blutweiderich, Herbstzeitlose, Natternkopf,

 


Um Schmetterlinge im Garten einen geeigneten Lebensraum bieten zu können, braucht es auch Futterpflanzen für die Raupen. Die meisten Schmetterlingsraupen sind nimmer satt und wählerisch. Sie benötigen spezielle Futterpflanzen. Somit haben die schlüpfenden Raupen von der ersten Minute an ihr Futter direkt vor der Nase. Nachdem sich die Raupen verpuppt und anschliessend in Schmetterlinge verwandelt haben, wird es leichter für sie.
 

Futterpflanzen von Tagfaltern im Siedlungsbereich

Kleiner Fuchs

gut besonnte Brennesselbestände

Tagpfauenauge

besonnte Brennesselhorte an feuchten Stellen

Admiral 

besonnte Nesselstandorte

Schwalbenschwanz

Karottenkraut, Fenchel, Dill, Petersilie, Gartenraute

Grosser Kohlweissling

gesellig an Kohlarten

Kleiner Kohlweissling

einzeln an verschidenen Kohlarten

Aurorafalter

Knoblauchrauke und andere Kreuzblütler

Zitronenfalter 

Faulbaum, Kreuzdorn

Nierenfleckzipfelfalter

Schwarzdorn

Faulbaumbläuling

Faulbaum, Kreuzdorn, Efeu

Kleine Blumenwiese

Grosses Ochsenauge

verschiedene Gräser

Brauner Waldvogel

verschiedene Gräser

Hauhechelbläuling

Horn- und Hopfenklee

Rotkleebläuling

Wiesen-Rotklee