August

Hegen, pflegen und pflanzen

Im August kann laufend aus einer Fülle von Gemüse und Früchten geerntet werden. Und doch muss man jetzt schon ans nächste Jahr denken: Für Erdbeeren ist jetzt die ideale Pflanzzeit. Sie mögen humusreichen, krümeligen und nahrhaften Boden und einen sonnigen Standort. Länger als drei oder vier Jahre sollten Erdbeeren nicht im selben Beet gepflanzt werden.

Wenn der August trocken ist, nicht vergessen, ausgiebig zu wässern. Lieber weniger, dafür gründlich wässern, damit der Boden richtig durchtränkt wird.

Auch die Glyzinie benötigt einen Sommerschnitt, damit die Pflanze im nächste Jahr reichlich Blütentriebe ansetzt. Achten Sie darauf, dass die Pflanze nicht zu dicht wird, sondern jederzeit genügend Licht und Luft an alle Pflanzenteile kommen.


Reinen Genuss schenken duftende Kräuter im Bad. Dass sie nebenbei auch der Gesundheit dienen, rundet das Vergnügen in der Wanne wunderbar ab.

weiterlesen

Schmetterlinge sind schöne und willkommene Besucher im Garten. Damit der Garten für Raupen attraktiv ist, muss der Tisch für sie mit leckeren Pflanzen gedeckt sein.

weiterlesen

Damit Ihre Glyzinie viele Blütendolden trägt, müssen die Triebe im Sommer zurückgeschnitten werden.

weiterlesen

Der August ist der ideale Monat, um Erdbeeren zu pflanzen. So haben sie im nächsten Jahr eine reiche Ernte.

weiterlesen

Vorschau September

Später Sommerschnitt und Düngung

Wenn die Beerenobststräucher abgeerntet sind, ist ein Sommerschnitt für die Bildung von kräftigem Fruchtholz unerlässlich. Auch die Himbeeren können ausgelichtet und für das nächste Jahr vorbereitet werden, indem man kranke und schwache Triebe über dem Boden wegschneidet und sofort vernichtet.

Das nächste Jahr ist auch schon in Vorbereitung: Mit einer Kaliumdüngung der Gehölze im Herbst sorgen Sie dafür, dass die Pflanze kräftig wird und die Triebe gut verholzen. Ausserdem wird sie dadurch widerstandsfähiger gegen Frostschäden.

Auch für die Zwiebelblumen wird jetzt gesorgt. Für die ersten Farbtupfer im Garten wie Tulpen, Narzissen und Krokusse werden jetzt die Zwiebeln gepflanzt. Und falls schon erste Nachtfröste übers Land sind, werden jetzt die Zwiebeln von Dahlien, Cannas und Knollenbegonien ausgegraben, getrocknet und überwintert.

Vorschau Oktober

Zeit zum Einwintern

Anfang Oktober treten oft recht plötzlich erste Nachtfröste auf. Vor allem empfindliche Kübelpflanzen werden nun zur Sicherheit ins Winterquartier geräumt. Da der Frost meist nur wenige Tage anhält, sollte man bei höheren Temperaturen das Gewächshaus so oft und intensiv wie möglich lüften. Denken Sie daran, dass nicht alle Gefässe winterhart sind, und auch bei den frostfesten müssen bestimmte Regeln beachtet werden.

Trotz Einwinterung ist jetzt auch der ideale Moment, um Stauden und Gehölze zu pflanzen. Die Wärme, die noch im Boden ist, begünstigt das schnelle Wurzelwachstum. Und da das Wetter um diese Jahreszeit eher feucht ist, muss auch nicht dauern gegossen werden.

Wer im nächsten Frühsommer richtig dicke Knoblauchknollen ernten will, der pflanzt die Zehen jetzt in den Garten und verfrüht so die Ernte um einige Wochen.