Dezember

Zeit für Winterarbeiten

Als letzte Tat im Gartenjahr werden noch die Gartengeräte gepflegt, überholt, gereinigt und an einem trockenen Ort verstaut. Alle Klingen, die im nächsten Jahr wieder scharf schneiden sollen, werden geschliffen und mit einem Öl für die Winterruhezeit geschützt. Der Gartenschlauch wird von allem Restwasser geleert und aufgerollt, der Rasenmäher gründlich gereinigt.

Jetzt hat die Gärtnerin/der Gärtner Zeit, sich ihrem/seinem Wohnzimmer-Garten zu widmen. Den Licht- und Feuchtigkeitsansprüchen der Zimmerpflanzen müssen im Winter besondere Beachtung geschenkt werden. Und vielleicht holt man sich am 4. Dezember einige Barbara-Zweige ins Haus und hat schon im Winter einige Boten, die vom kommenden Frühling erzählen. 


Einer alten Tradition folgend schneidet man am 4. Dezember, dem Namenstag der heiligen Barbara, so genannte Barbarazweige. Mit etwas Glück blühen sie zu Weihnachten auf.

weiterlesen

Mit den Gartengeräten ist es ähnlich wie mit den Pflanzen: Sie benötigen vor dem Einwintern besondere Pflege.

weiterlesen

Der Weihnachtsstern ist ein Wolfsmilchgewächs und stammt aus Zentral- und Südamerika.

weiterlesen

Vorschau Januar

Zeit für den Winterschnitt

Im Winter, wenn der Garten und Pflanzen ruhen, ist die ideale Zeit für den Winterschnitt an Obstbäumen und an Reben. Ein fachgerechter Schnitt bringt wieder Licht, Luft und Sonne an alle Pflanzenteile, regt das Wachstum an und führt zu besseren Erträgen. Die Monate Januar bis März eignen sich gut für den Winterschnitt, aber nur wenn die Lufttemperatur über dem Gefrierpunkt liegt.

Auch für die Zimmerpflanzen hat man jetzt Zeit. Sie verschönern nicht nur unsere Räume sondern wirken sich auch positiv auf die Luftverhältnisse aus. Nebst der Produktion von Sauerstoff spenden sie der Luft Feuchtigkeit und filtern lästige Gerüche und ungesunde Gase aus der Luft.

Vorschau Februar

Erwachen aus dem Winterschlaf

Je nachdem, wie kalt der Winter ist und wie tief die Temperaturen, erwacht der Garten im Februar schon langsam aus dem Winterschlaf. Um ein gesundes Wachstum der Pflanzen zu gewährleisten, sollte dafür gesorgt werden, dass Gehölze und Stauden mit Nährstoffen versorgt werden und wieder Licht und Luft an die Pflanzen kommen.

Ausserdem ist der Februar ein idealer Monat für den Schnitt von Fruchtbäumen. Der Baumschnitt gehört unbedingt zur guten Pflege und erhöht einerseits die Fruchtbarkeit der Bäume und die Qualität der Früchte, andererseits beugt ein überlegter Schnitt auch Krankheiten wie der Fruchtbräune oder Stippe vor.