Juli

Ferienzeit – aber nicht im Garten

Wer einen Garten hat, braucht eigentlich gar nicht in die Ferien zu gehen, er hat erstens einen herrlichen Flecken zur Erholung, und zweitens jede Menge Arbeit! Im Juli ist die Blüte bei vielen frühjahrs- und sommerblühenden Stauden vorbei. Um eine schöne Nachblüte zu erzielen, werden Sie jetzt geschnitten. Auch beim Sommerflor müssen die verblühten Blumen ausgebrochen oder abgeschnitten werden.

Auch im Gemüsegarten steht Arbeit an. Nachdem viele Gemüse und Salate bereits geerntet werden konnten, sind jetzt Beete für die Neusaat frei geworden. Die Tomaten benötigen laufend Pflege und wer dann doch noch in die Ferien verreist, muss sich über den Wasserbedarf seiner Zimmer- und Balkonpflanzen Gedanken machen.


Frühjahrs- und sommerblühenden Stauden tut ein Schnitt nach der Blüte gut – sie bekommen wieder neue Kraft und danken es mit einer schönen Nachblüte.

weiterlesen

Der Gemüsegarten ist laufend in Veränderung – Pflanzung und Ernte sind im steten Wechsel.

weiterlesen

Sommerflor benötigt laufend Pflege, ob Düngung, Wässerung oder Schnitt der verblühten Blumen.

weiterlesen

Für ein paar Tage Ferien muss man nicht unbedingt die Nachbarn bemühen für die Wässerung der Pflanzen.

weiterlesen

Kräuter eignen sich wunderbar, um mit Kindern kleine Geschenke zu basteln. Darüber hinaus sind sie in der Küche auch getrocknet eine herrliche Beigabe.

weiterlesen

Verschiedene Nutz- und Ziergehölze schneidet man am besten im Sommer, dazu gehören Beerenobstpflanzen, Glyzinien oder auch Heckenpflanzen. Wir zeigen, wies geht.

weiterlesen

Vorschau August

Hegen, pflegen und pflanzen

Im August kann laufend aus einer Fülle von Gemüse und Früchten geerntet werden. Und doch muss man jetzt schon ans nächste Jahr denken: Für Erdbeeren ist jetzt die ideale Pflanzzeit. Sie mögen humusreichen, krümeligen und nahrhaften Boden und einen sonnigen Standort. Länger als drei oder vier Jahre sollten Erdbeeren nicht im selben Beet gepflanzt werden.

Wenn der August trocken ist, nicht vergessen, ausgiebig zu wässern. Lieber weniger, dafür gründlich wässern, damit der Boden richtig durchtränkt wird.

Auch die Glyzinie benötigt einen Sommerschnitt, damit die Pflanze im nächste Jahr reichlich Blütentriebe ansetzt. Achten Sie darauf, dass die Pflanze nicht zu dicht wird, sondern jederzeit genügend Licht und Luft an alle Pflanzenteile kommen.

Vorschau September

Später Sommerschnitt und Düngung

Wenn die Beerenobststräucher abgeerntet sind, ist ein Sommerschnitt für die Bildung von kräftigem Fruchtholz unerlässlich. Auch die Himbeeren können ausgelichtet und für das nächste Jahr vorbereitet werden, indem man kranke und schwache Triebe über dem Boden wegschneidet und sofort vernichtet.

Das nächste Jahr ist auch schon in Vorbereitung: Mit einer Kaliumdüngung der Gehölze im Herbst sorgen Sie dafür, dass die Pflanze kräftig wird und die Triebe gut verholzen. Ausserdem wird sie dadurch widerstandsfähiger gegen Frostschäden.

Auch für die Zwiebelblumen wird jetzt gesorgt. Für die ersten Farbtupfer im Garten wie Tulpen, Narzissen und Krokusse werden jetzt die Zwiebeln gepflanzt. Und falls schon erste Nachtfröste übers Land sind, werden jetzt die Zwiebeln von Dahlien, Cannas und Knollenbegonien ausgegraben, getrocknet und überwintert.