Aprikosenbaum aus Stein ziehen

Aus Aprikosensteinen wachsen Pflanzen, die untereinander alle uneinheitlich sind. Je nach Erbgut gedeihen Sämlingspflanzen von Aprikosen sehr unterschiedlich.

Aprikosensteine

Aus Aprikosensteinen wachsen Pflanzen, die untereinander alle uneinheitlich sind, darauf gedeihen gute oder schlechte, grosse oder kleine Früchte, je nach Erbgut, das der Sämling bei der Befruchtung erhalten hatte. Es ist wie bei den Menschen: jeder ist anders!

Erbgut

Bäume, die in einer Baumschule gekauft werden, sind alle veredelt, also erbgleich. Man weiss genau, was am Baum wachsen wird. Deshalb haben die Bäume gleicher Sorte auch alle denselben Namen. Die alten Sorten, die in der Nordschweiz gekauft werden, sind an das hiesige Klima angepasst und bringen bei richtigem Standort und richtiger Pflege gute Früchte. Neuere Sorten, meistens aus Südfrankreich stammend, werden laufend auf unsere Klimatauglichkeit geprüft.

Aus Steinen gewachsene Sämlinge

Will man von alleine im Garten gewachsene Sämlinge, also Wildpflanzen, behalten, kann entweder gewartet werden, bis sie tragen, was mehrere Jahre dauert, und dann die allfällig guten behalten, oder sie müssen mit einer geeigneten Sorte veredelt werden, wonach sie bei günstigen Standortverhältnissen nach zwei bis drei Jahren schon Früchte tragen können.