Europäische Hopfenbuche - Ostrya carpinifolia

Ihren Namen hat die Hopfenbuche von den Früchten, die von August bis Oktober ausgebildet werden und erst wie Hopfen aussehen, sich später aufblasen und hellbraune Zapfen bilden.

Aussehen

Die Europäische oder Gemeine Hopfenbuche gehört zur Familie der Birkengewächse und ist ein sommergrüner Baum oder Strauch, der zu jeder Jahreszeit sehr dekorativ aussieht. Im Frühling blühen die männlichen Kätzchen, bis 8 cm lange grüne Behänge, und die weiblichen, die eher Blüten ähneln. Im Sommer trägt der Baum ein lebhaftes Grün im Laub, das sich im Herbst wunderschön goldgelb verfärbt. Ihren Namen hat die Hopfenbuche von den Früchten, die von August bis Oktober ausgebildet werden und erst wie Hopfen aussehen, sich später aufblasen und hellbraune Zapfen bilden.

Schneller Wuchs

Die Hopfenbuche eignet sich durch ihren schnellen Wuchs sehr gut für eine Gartenneuanlage. Als Baum wird sie 15 bis 20 Meter hoch und entwickelt die typische, tief ansetzende Krone, die in der Jugend eher kegelförmig ist und mit zunehmendem Alter breiter und runder wird.

Als Hecke geeignet

Sie kann auch als Stammbusch gezogen werden und lässt sich dann sehr gut zur Hecke schneiden. Das starke Ausschlagvermögen lässt schnell dichte Begrenzungen entstehen. Sie verträgt auch gut jeden Rückschnitt.

Standort/Pflege

Die Heimat der Hopfenbuche ist Südosteuropa, sie liebt daher einen sonnigen und warmen Standort mit einem gut durchlässigen Boden, am besten gedeiht sie auf kalkreichen, lockeren, wasserdurchlässigen Böden. Ansonsten gilt sie als anspruchsloser Baum und überzeugt mit einer unglaublichen Gesundheit.