Ausgebackene Rosenblütenblätter

Gebäck:

Diese leckere Kleinigkeit schmeckt vorzüglich wenn sie mit Vanilleglacé serviert wird.

Zutaten

 

1 Prise feines Meersalz
125 ml Mineralwasser
1 TL Öl
1 Ei
1 Handvoll Duftrosenblütenblätter
3 EL Öl zum Ausbacken
Rosenpuderzucker

100g Mehl 

Zubereitung

Mehl, Salz, Mineralwasser, Öl und Eier in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. An den Blütenblätter den weißen Blattansatz mit einer Küchenschere entfernen, da dieser bitter sein kann. Genügend Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Rosenblütenblätter in den Ausbackteig tauchen und sofort im heißen Öl beidseitig kurz ausbacken und zum Abtropfen auf Haushaltspapier auslegen. Vor dem Servieren die ausgebackenen Rosenblütenblätter mit Rosenpuderzucker bestäuben.

Tipp: Besonders gut schmeckt diese kleine Köstlichkeit zu Vanilleglacé.