Beerentörtchen

Die knusprig-leichten Beerentörtchen schmecken am besten mit gut ausgereiften Beeren. Ein leicht gemachtes Dessert das perfekt aussieht.

Knusprig-leichtes Beerentörtchen, 12 Stück

1 Strudelteig

1 Teelöffel Sonnenblumenöl

1 Tafel dunkle Schokolade

Verschiedene Beeren wie Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren etc.

Puderzucker

Beerenblüten

 

Die Vertiefungen des Muffinsblech mit Hilfe eines Haushaltspapieres mit dem Sonnenblumenöl ausreiben. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Strudelteig auslegen und in 12 gleichmässig grosse Teile schneiden. Vorsichtig in die Vertiefungen legen und leicht andrücken. Im Backofen 10 Minuten backen. Von der Schokolade je 1-2 Stücke (oder auch mehr) in die Vertiefungen geben und das Blech nochmals zurück in den ausgeschalteten, noch warmen Ofen geben. Nach 5 bis 8 Minuten ist die Schokolade geschmolzen und kann mit Hilfe eines Spachtels vorsichtig auf dem Teigboden verteilt und auch auf den Seiten hinaufgezogen werden. Nun die knusprigen Bödeli vorsichtig aus dem Muffinsblech heben.

Zuerst gebe ich die sehr reifen Erdbeeren, je nach Grösse zerkleinert in die Vertiefungen, danach alle anderen Beeren. Mit Puderzucker bestäuben und mit Blüten dekorieren.

 

Brigitte Herde

Diese frische Rezeptidee stammt aus der Küche von Brigitte Herde, Seon. Die ausgebildete Bäuerin, naturliebende Hobbygärtnerin und Gärtnerstochter hegt und pflegt einen eigenen Kräuter- und Blütengarten und verwendet diese Schätze mit Hingabe und Experimentierfreude in ihren Rezepten. Sie arbeitet als pflanzenbasierte Köchin im Restaurant Limalimon in Bremgarten AG und bietet seit Jahren unter dem Namen «kochen&mehr» vegane Kochkurse, Teamevents, Frauenpolterabende und Catering im Mittelland an.